Text Size
Header1 Header2 Header4

Die Freifrauen, Ritter und Freunde des Uhrturms zu Oppenheim am Rhein trauern um ihren langjährigen Vorsitzenden Rainer Wolff.

Rainer Wolff hatte sich bereits sehr bei den Uhrturmfreunden engagiert und den damalige Vorsitzenden Emil Schöfer bei seiner Arbeit unterstützt, bevor er im Oktober 2009 von ihm zum Ritter des Uhrturms geschlagen wurde. 

 

Im Jahr 2012 übernahm Rainer Wolff den Vorsitz von Emil Schöfer, dieses Amt hatte er inne bis zum Jahre 2019, als er schon krankheitsbedingt das Amt weitergab an die jetzige Vorsitzende Elisabeth Jürging.

Viele Jahre war Rainer Wolff der Kopf und das Herz des Vereines, bei allem, was er unternahm, hatte er stets das Wohlwollen der Uhrturmfreunde im Blick.

Ganz oben stand bei ihm die Erhaltung des Uhrturms, der Stadtmauer und des Partnerschaftsbrunnen. Aber auch dem Zollpfortenkeller, der uns dankenswerterweise nach dem Tod von Frau Kieser auch von Familie Herke überlassen wurde, galt sein Wirken.

Sein Engagement füllte den Zollpfortenkeller mit Leben. Musikabende, Lesungen, Internationale Weinproben, Ehrenabende für Jubilare, Adventsfeiern für Senioren, um nur einige zu nennen. Besonders erwähnenswert sind aber noch unsere immer ausverkauften  Silvesterfeiern, die jetzt leider Corona bedingt ausfallen müssen.

Aber auch unsere Feiern in der Turmstraße für die Bürger waren geprägt von seinen Ideen und seinem Einsatz. Immer hatte er passende Künstler und Leute zur finanziellen Unterstützung gefunden.

Höhepunkt seines Schaffens war mit Sicherheit unsere Feier zum Jubiläum „175 Jahre Uhrturm“. Ein Fest, das vielen von uns in sehr guter Erinnerung bleiben wird.

So wie wir uns immer dankbar an Rainer Wolff und sein Wirken erinnern werden.

Menschen die Spuren hinterlassen werden nicht vergessen.

 

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Ursel, der wir von ganzem Herzen danken für die großartige Unterstützung in all diesen Jahren. Danke!

 

Designed by Uhrturm Oppenheim